Verwenden Sie diese Funktion, um eine Taste an der ersten Nebenstelle im System zu programmieren, damit der Nachtbetrieb ein- und ausgeschaltet werden kann. Wenn der Nachtbetrieb aktiviert ist, wird der Anruf unmittelbar an allen den Telefonen des Benutzers in der Nachtbetriebsgruppe zugewiesenen Leitungen signalisiert. Dies geschieht unabhängig von den normalen Leitungssignaleinstellungen.

Der Nachtbetrieb ist nützlich, wenn Telefone nach den normalen Öffnungszeiten klingeln sollen. Auch wenn beispielsweise die Mitarbeiter der Versandabteilung Anrufe während des Tags nicht direkt beantworten, sollen sie außerhalb der Geschäftszeiten eingehende Anrufe beantworten.

Sie müssen für die erste Nebenstelle im System eine Nachtbetriebstaste programmieren.
Diese Funktion wird nur von Tasten mit LED-/LCD-Anzeigen unterstützt. Wenn die Funktion aktiviert wird, leuchtet die Anzeige auf.
Wenn der Benutzer diese Funktion freigeschaltet hat, wird durch Entfernen dieser Taste die Funktion deaktiviert.
Wähleinschränkungen für Nebenstellen, die sich nicht in der Nachtbetriebsgruppe befinden, weichen nicht vom normalen Tagbetrieb ab.
Wenn Sie die Nachtbetriebstaste neu zuweisen, wird die Funktion von der zuvor zugewiesenen Taste entfernt.
Wenn Sie ein Systemkennwort festlegen, müssen Sie zum Aktivieren/Deaktivieren des Nachtbetriebs das Kennwort eingeben. Darüber hinaus können Benutzer der Nachtbetriebsgruppe bei aktiviertem Nachtbetrieb nur Nummern der Notrufnummernliste sowie gekennzeichnete System-Kurzwahlnummern wählen, ohne das Systemkennwort eingeben zu müssen. Mithilfe des Nachtbetriebs mit einem Systemkennwort können Sie die nicht genehmigte Telefonnutzung außerhalb der Geschäftszeiten kontrollieren.
Bei einem Voice Messaging-System bestimmt das VMS-Intervall für Sammelanschlüsse, wann externe Anrufe an die Voicemail geleitet werden sollen. Anhand des Status der Nachtbetriebstaste erkennt das Voice Messaging-System, ob es im Tages- oder Nachtmodus betrieben wird.
Die Nachtbetriebstaste nimmt wieder den Status (ein/aus) an, der unmittelbar vor einem Stromausfall oder einem Systemneustart aktiv war.
Der Nachtbetrieb kann nicht bei T1-Leitungen mit Direct Inward Dialing (DID) verwendet werden.