Dieser Voicemail-Dienst bietet eine größere Kapazität und anpassungsfähigere Anrufabwicklung als Embedded Voicemail. Die Anwendung erfordert verschiedene in der IP Office-Konfiguration eingegebene Lizenzen, um die angebotenen Funktionen und die Anzahl gleichzeitiger Verbindungen (40) zu steuern.

Sie aktiviert zudem die Unterstützung für Anrufaufzeichnungen, Text-to-Speech (TTS) und verschiedene zusätzliche Funktionen. IP500 V2-Systeme, die Voicemail Pro erfordern, sollten einen IP Office Application Server-Server oder ein Unified Communications Module verwenden.

Quelle

DVD

Voicemail Pro kann auch als Teil einer Linux-basierten Server-Installation installiert werden, unter Benutzung eines IP Office Application Server oder Unified Communications Module.

Sprachen

Chinesisch (Mandarin), Chinesisch (Kantonesisch), Dänisch, Niederländisch, Englisch (GB), Englisch (US), Finnisch, Französisch, Französisch (Kanada), Deutsch, Griechisch, Hebräisch, Ungarisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Spanisch, Spanisch (Argentinien), Schwedisch, Türkisch.

Lizenz

tick Siehe Voicemail Pro-Lizenzen.