Show\Hide Navigation Manager: Manager-Menübefehle > Menü "Datei" > Erweitert
Up Down Back Forwards Print Synch Share Bookmark

Datei | Erweitert | In Standardmodus wechseln

IP Office Basic Edition - Quick-Modus-Modus ist der Standardmodus einer IP500 V2-Steuereinheit, die über eine IP Office A-Law- oder U-Law-System-SD-Karte verfügt.

Diese Option ändert den Betriebsmodus der in Manager geladenen Konfiguration zu dem eines IP Office Essential Edition-Systems. Manager wechselt automatisch in die erweiterte Ansicht. Wenn Sie die Konfiguration an das IP Office-System senden, erfolgt ein System-Neustart in IP Office Essential Edition.

Der Befehl bietet zwei Optionen:

Standard
Wenn Sie mit dieser Methode in den IP Office Essential Edition-Modus wechseln, wird die Einstellung als Standardkonfiguration übernommen. Dies ist die empfohlene Methode für neue Installationen oder wenn ein IP Office Essential Edition-System zur Standardeinstellung gemacht wurde und wieder in den IP Office Essential Edition-Betrieb gewechselt werden soll.
Beste Übereinstimmung
Wenn Sie diese Methode für den Wechsel in den IP Office Essential Edition-Modus verwenden, wird versucht, die Konfigurationseinstellungen beizubehalten, z. B. Benutzernamen, Nebenstellennummern, Lizenzen, SIP-Amtsleitungen usw. Viele Einstellungen werden jedoch von Manager als Fehler angezeigt. Beheben Sie diese Fehler, bevor Sie die Konfiguration an das System senden.

 

Bei IP Office Version 8.0 und jünger gilt: Damit ein System in IP Office Essential Edition-Modus betrieben werden kann, muss es in seiner Konfiguration eine Essential Mode-Lizenz haben. Ein IP Office Essential Edition-System ohne diese Lizenz lässt keine Telefoniefunktionen zu.
Wenn es sich hierbei um ein vorhandenes System handelt, empfiehlt es sich, zunächst mithilfe von Manager die aktuelle Konfiguration abzurufen und mit dem Befehl Konfiguration speichern unter lokal zu speichern.
Bei diesem Vorgang werden die Sicherheitseinstellungen des Systems jedoch nicht auf Standard gesetzt.
Wird dieser Befehl bei einem System verwendet, das Komponenten enthält, die von IP Office Essential Edition nicht unterstützt werden (derzeit IP500 ETR6-Basiskarten für ETR-Telefone), startet das System neu, aber diese Komponenten werden deaktiviert
! Automatische Konvertierung in IP Office Essential Edition
Dieser Vorgang kann automatisch angewendet werden, wenn eine Konfiguration für ein neues oder Standard-System, das im IP Office Basic Edition - Quick-Modus-Modus ausgeführt wird, geladen wird. Aktivieren Sie hierfür die Option Automatisch in Standardmodus in den Voreinstellungen von Manager. Aktivieren Sie diese Option nur, wenn Sie davon ausgehen, dass Sie nur Systeme im IP Office Essential Edition-Modus installieren werden.

 

 

© 2020 AVAYA
- Ausgabe 06.b.–
15:07, 22 July 2020
(change_mode2.htm)

In diesem Dokument genannte Kennzahlen, Daten und Vorgänge sind typisch und erfordern eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung von Avaya, bevor sie auf einen spezifischen Auftrag oder Vertrag angewendet werden können. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung in diesem Dokument enthaltener Informationen geht nicht mit der Befreiung von Patent- oder anderen Schutzrechten von Avaya oder anderen einher.

Alle durch ® oder TM gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken von Avaya Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Zuletzt geändert: 24/05/2012