Show\Hide Navigation Manager: Telefoniefunktionen
Up Down Back Forwards Print Synch Share Bookmark

Voicemail-Betrieb

Zu allen IP Office Basic Edition - Quick Mode-Systemen gehört standardmäßig auch Voicemail. Standardmäßig können auch bis zu 2 Anrufe gleichzeitig die Voicemail-Dienste nutzen. Durch Hinzufügen von Lizenzen kann dies auf 6 gleichzeitige Anrufe erhöht werden.

 

Wann werden Anrufe an die Mailbox des Benutzers geleitet?

Wenn ein Benutzer die Voicemail aktiviert hat (Annahme durch Voicemail wurde auf Aktiviert (Standardeinstellung) gesetzt), werden die Anrufe, die an der Nebenstelle des Benutzer signalisiert werden, an die Voicemail des Benutzers umgeleitet, nachdem das Signal für die unter Ruftöne für VMS-Übergabe (standardmäßig 15 Sekunden) festgelegte Zeit gesendet wurde. Bei eingehenden externen Anrufen gilt dies, wenn der Benutzer als Übergabeziel der Leitung festgelegt wurde.

Das oben Genannte gilt nicht für Anrufe, die nur an einer Leitungspräsentationstaste signalisiert werden, die dem Benutzer zugewiesen wurde, oder die dem Benutzer als Teil eines Sammelanschlusses signalisiert werden.
Es gibt mehrere Methoden für einen Benutzer, um die Annahme durch Voicemail zu aktivieren bzw. zu deaktivieren (über ihre Mailbox, Telefonmenüs oder mit einer Taste für die Annahme durch Voicemail).
Eine Taste für die Voicemail-Vermittlung kann auch konfiguriert werden, damit der Benutzer Anrufe direkt an die Mailbox eines anderen Benutzers vermitteln kann.

 

Wann werden Anrufe an einen Automatischen Assistenten geleitet?

Die IP Office Basic Edition - Quick Mode Voicemail unterstützt die Konfiguration von bis zu 9 Diensten für automatische Weitervermittlung, um Anrufe zu beantworten und umzuleiten. Wenn ein Automatischer Assistent konfiguriert wurde, können mit ihm Anrufe folgendermaßen beantwortet werden:

Unmittelbare automatische Vermittlung
Einer der Automatischen Assistenten kann als Übergabeziel für eine bestimmte Leitung definiert werden. Der Anruf wird unmittelbar diesem Automatischen Assistenten präsentiert.
Verzögerte/Optionale automatische Vermittlung
Mit der Einstellung VMS-Intervall jeder Leitung können Sie festlegen, ob unbeantwortete Anrufe an einen bestimmten Automatischen Assistenten geleitet werden sollen. Diese Einstellung kann für den Tagbetrieb, Nachtbetrieb, beide Betriebsformen oder nie (Standard) aktiviert werden. Die Verzögerung, d. h. die Zeit, bevor der Anruf an den Automatischen Assistenten geleitet wird, wird über die Einstellungen VMS-Verzögerung - Tag und VMS-Verzögerung - Nacht der Leitung wie erwünscht festgelegt.

 

 

© 2020 AVAYA
- Ausgabe 06.b.–
15:07, 22 July 2020
(voicemail.htm)

In diesem Dokument genannte Kennzahlen, Daten und Vorgänge sind typisch und erfordern eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung von Avaya, bevor sie auf einen spezifischen Auftrag oder Vertrag angewendet werden können. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung in diesem Dokument enthaltener Informationen geht nicht mit der Befreiung von Patent- oder anderen Schutzrechten von Avaya oder anderen einher.

Alle durch ® oder TM gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken von Avaya Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Zuletzt geändert: 24/05/2012