Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese Seite zu sehen.

Installation

ip500 insert card 02

Die IP500 V2-Steuereinheit besitzt vier 4 Steckplätze zum Einschieben von IP500-Basiskarten. Die Steckplätze sind von links nach rechts mit 1 bis 4 nummeriert. Normalerweise können sie in einer beliebigen Reihenfolge verwendet werden. Wenn jedoch die Kapazität für einen bestimmten Kartentyp überschritten ist, wird die Karte im Steckplatz ganz rechts deaktiviert.

Alle Basiskarten besitzen eine integrale Frontplatte mit Anschlüssen für Kabelverbindungen. Normalerweise werden die ersten 8 Anschlüsse auf der linken Seite für den Anschluss von Nebenstellengeräten verwendet. Die 4 Anschlüsse auf der linken Seite werden für den Anschluss von Amtsleitungen verwendet, wenn eine Amtsleitungstochterkarte zur Basiskarte hinzugefügt wird.

IP500 Digital Station-Basiskarte

ip500 base ds8 3d

Diese Karte stellt 8 DS (Digital Station)-Anschlüsse für die Verbindung von Avaya-Digitaltelefonen zur Verfügung.

Die Karte kann mit einer IP500-Amtsleitungstochterkarte ausgestattet werden, welche die Basiskartenanschlüsse zur Verbindung von Amtsleitungen verwendet.

Maximum: 3 pro Steuereinheit.

Verbindungen für Telefone der Serien 4100, 7400, M-Serie und T-Serie verwenden die IP500 TCM8 Digital Station-Karte.

IP500-Analogtelefon-Basiskarte

ip500 base phone8 3d

Diese Karte ist in zwei Ausführungen erhältlich, die entweder 2 oder 8 Analogtelefonanschlüsse unterstützen.

Die Karte kann mit einer IP500-Amtsleitungstochterkarte ausgestattet werden, welche die Basiskartenanschlüsse zur Verbindung von Amtsleitungen verwendet.

Maximum: 4 pro Steuereinheit.

Die Anschlüsse für Analogtelefone verfügen nicht über einen Ruftonkondensator. Wenn dies benötigt wird, sollte die Verbindung über einen Master-Anschluss mit Ruftonkondensatoren erfolgen.

Bei Installation einer IP500-Amtsleitungstochterkarte wird Telefonanschluss 8 im Netzausfallbetrieb mit dem analogen Amtsleitungsanschluss 12 verbunden.

 

IP500 TCM8 Digital Station-Karte

ip500 base tcm8 3d

Diese Karte stellt 8 BST (Digital Station)-Ports für die Verbindung von Avaya-Telefonen der Serien 4100, 7400 sowie der M-Serie und T-Serie zur Verfügung.

Die Karte kann mit einer IP500-Amtsleitungstochterkarte ausgestattet werden, welche die Basiskartenanschlüsse zur Verbindung von Amtsleitungen verwendet.

Maximum: 4 pro Steuereinheit pro IP500 V2-Steuereinheit.

IP500-BRI-Kombinationskarte

combo card bri

Diese Karte stellt 6 Digital Station-Anschlüsse (1-6), 2 analoge Nebenstellenanschlüsse (7-8) und 2 BRI-Amtsleitungsanschlüsse (9-10, 4 Kanäle) zur Verfügung. Die Karte enthält außerdem 10 Sprachkompressionskanäle.

Maximum: 2 Kombinationskarten pro IP500 V2-Steuereinheit, unabhängig vom Typ.

IP500-Kombinationskarten werden mit einer vorinstallierten Amtsleitungstochterkarte geliefert, die nicht entfernt oder gegen eine Tochterkarte eines anderen Typs oder mit anderer Kapazität ausgetauscht werden kann.

-Systeme sind auf maximal 12 BRI-Kanäle beschränkt.

IP500 ATM-Kombinationskarte/IP500 ATM-Kombinationskarte V2

combo card atm

Diese Karte stellt 6 Digital Station-Anschlüsse (1-6), 2 analoge Nebenstellenanschlüsse (7-8) und 4 analoge Amtsleitungsanschlüsse (9-12) zur Verfügung. Die Karte enthält außerdem 10 Sprachkompressionskanäle.

Maximum: 2 Kombinationskarten pro IP500 V2-Steuereinheit, unabhängig vom Typ.

IP500-Kombinationskarten werden mit einer vorinstallierten Amtsleitungstochterkarte geliefert, die nicht entfernt oder gegen eine Tochterkarte eines anderen Typs oder mit anderer Kapazität ausgetauscht werden kann.

Die Anschlüsse für Analogtelefone verfügen nicht über einen Ruftonkondensator. Wenn dies benötigt wird, sollte die Verbindung über einen Master-Anschluss mit Ruftonkondensatoren erfolgen.

Während eines Netzausfalls wird der Telefonport 8 mit dem analogen Amtsleitungsport 12 verbunden.

 

 

Bei den Leistungskennzahlen, Daten und Vorgängen, auf die in diesem Dokument verwiesen wird, handelt es sich um Standardangaben, die von Avaya spezifisch und schriftlich bestätigt werden müssen, bevor sie für eine bestimmte Bestellung oder einen bestimmten Vertrag anwendbar sind. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung von Informationen in diesem Dokument impliziert nicht die Befreiung von Patent- und anderen Schutzrechten von Avaya und anderen. Alle durch ™, ® oder © gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

© 2018 AVAYA
Ausgabe 33.b.-
Freitag, 4. Mai 2018