Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese Seite zu sehen.

Installation

Der PC, auf dem IP Office-Manager ausgeführt wird, kann zum Laden aller Betriebsdateien auf eine SD-Karte verwendet werden. Dazu gehören die Firmware für das Kernsystem, die Telefon-Firmwaredateien sowie Dateien für Embedded Voicemail. Eventuell auf der Karte gespeicherte Konfigurations-, Nachrichten- und Ansagedateien werden durch den Vorgang nicht gelöscht.

! Warnung: IP Office-Manager-Version
Bei diesem Vorgang werden Softwaredateien verwendet, die durch die installierte Version von IP Office-Manager bereitgestellt werden. Sie müssen sicherstellen, dass die verwendete Version von IP Office-Manager mit der erforderlichen Version der Software übereinstimmt.

! WARNUNG: Durchführen eines Upgrades von Systemen, auf denen eine ältere Version als 9.1 installiert ist:
Vorhandene Systeme mit einer älteren Version als 8.1(65) müssen zunächst auf IP Office 8.1(65) (oder neuer als 8.1) oder eine IP Office Version 9.0 aktualisiert werden, bevor ein Upgrade auf IP Office 9.1 durchgeführt werden kann. Für die niedrigeren Versionen ist keine Zwischenupgradelizenz erforderlich, wenn das System auf eine höhere Version aktualisiert wird.

! WARNUNG: Durchführen eines Upgrades von Systemen, auf denen eine ältere Version als 10.0 installiert ist:
IP Office 10 und höher unterstützen nur PLDS-Lizenzen. Für ein Upgrade eines Systems, das ADI-Lizenzen verwendet, müssen diese Lizenzen zunächst zu PLDS migriert werden.

Die Lizenzmigration erfolgt, indem mit IP Office Manager eine Lizenzmigrationsdatei abgerufen (Extras | Lizenzmigration) und diese dann an Avaya übermittelt wird. Beachten Sie, dass hierbei auch alle Berechtigungen für virtuelle Lizenzen, die das System für entsprechende PLDS-Lizenzen besitzt, die jetzt dem Lizenzschlüssel zugeordnet sind, migriert werden. Führen Sie das Upgrade des Systems erst aus, wenn die PLDS-Ersatzlizenz für das System bezogen wurde. Beachten Sie, dass nach der Lizenzmigration alle Datensätze von ADI-Lizenzberechtigungen, die bei Avaya für den Lizenzschlüssel hinterlegt sind, gelöscht werden.

Upgrade durch Aktualisieren einer optionalen SD-Karte

1.Fahren Sie die optionale SD-Karte herunter, und nehmen Sie die Karte aus dem System. Siehe Herunterfahren/Entfernen der Speicherkarte.

2.Folgen Sie dem Vorgang zur Neuerstellung der SD-Karte. Dieser Vorgang überschreibt die Softwaredateien auf der Karte mit den bei IP Office-Manager verfügbaren Dateien. Dieser Vorgang dauert etwa 20 Minuten.

3.Legen Sie die Karte wieder in den Kartensteckplatz für optionale SD-Karten im System ein.

4.Kopieren Sie die Dateien von der optionalen SD-Karte auf die System-SD-Karte. Siehe Laden von Software von einer optionalen SD-Karte.

5.Starten Sie das System neu. Siehe Neustart eines Systems.

 

 

Bei den Leistungskennzahlen, Daten und Vorgängen, auf die in diesem Dokument verwiesen wird, handelt es sich um Standardangaben, die von Avaya spezifisch und schriftlich bestätigt werden müssen, bevor sie für eine bestimmte Bestellung oder einen bestimmten Vertrag anwendbar sind. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung von Informationen in diesem Dokument impliziert nicht die Befreiung von Patent- und anderen Schutzrechten von Avaya und anderen. Alle durch ™, ® oder © gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

© 2018 AVAYA
Ausgabe 33.b.-
Freitag, 4. Mai 2018