Show\Hide Navigation Manager: Konfigurationseinstellungen > Amtsleitungen > PRI-Leitungen > PRI-Leitungen
Up Down Back Forwards Print Synch Share Bookmark

Details

Dieses Menü kann über die Seite System aufgerufen werden, indem Sie die Option Amtsleitungskonfiguration aktualisieren auswählen.

Dieses Menü kann über die Liste Verwaltungsaufgaben geöffnet werden, indem Sie Amtsleitungen wählen.

Mit diesem Menü können Sie erweiterte Amtsleitungseinstellungen festlegen, die normalerweise nicht geändert werden müssen. Die Kanalkonfiguration-Option bietet Zugriff auf ein Menü zum Konfigurieren von einzelnen Kanälen.

partner edition pri trunk advanced

Amtsleitungsparameter

Vermittlungstyp: Standard = NI2
Optionen 4ESS, 5ESS, DMS100 und NI2.
Betreiber: Standard = Local Telco
Wählen Sie den Dienstanbieter des öffentlichen Fernsprechnetzes (AT&T, Sprint, WorldCom oder Local Telco). Wenn AT&T ausgewählt wurde, kann über das Menü ein zusätzliches Menü AT & T Betreiberkonfiguration aufgerufen werden.
Testnummer:
Dient zur Notierung der externen Telefonnummer dieser Leitung als Hilfe bei Loopback-Tests. Nur zu Informationszwecken.
Umleitungsnummer senden: Standard = Aus
Synchronisation: Standard = Netzwerk
Behalten Sie den Wert Netzwerk bei, es sei denn Sie erhalten andere Anweisungen von Avaya.
Framing: Standard = ESF
Wählt den verwendeten Typ des Signal-Framings (ESF oder D4).
CRC-Überprüfung: Standard = Ein
Aktiviert bzw. deaktiviert CRC.
Nullstellen unterdrücken: Standard = B8ZS
Legt die bei der Nullstellenunterdrückung zu verwendende Methode fest (B8ZS oder AMI ZCS).
CSU-Betrieb:
Aktivieren Sie dieses Feld, damit die T1-Leitung auf Loopback-Anforderungen der Leitung reagieren kann.
Leitungssignal: Standard = CPE
Für dieses Feld stehen die Optionen CPE (Customer Premises Equipment) und CO (Central Office) zur Wahl. Die Standardeinstellung CPE sollte normalerweise nicht geändert werden. Die Einstellung CO wird in der Regel nur für Back-to-Back-Tests in einer Laborumgebung verwendet.
Kabellänge: Standard = 0-35 m
Legt die Länge der Leitung fest.
Kanaleinheit: Standard = Foreign Exchange
Dieses Feld sollte die von der Vermittlungsstelle bereitgestellte kanalgebundene Signalisierung enthalten. Folgende Optionen stehen zur Auswahl: Foreign Exchange, Special Access oder Normal.

 

Telefonübersicht

Mit der Telefonübersicht können Nummernübersetzungen auf die von der Leitung empfangenen Ziffern übertragen werden, um sie an den Leitungsbetreiber auszugeben und um jeden Sonderdienst zu kennzeichnen, der vom Leitungsbetreiber gefordert wird, z. B. Unterdrückung der Anruf-ID. Die Standardtelefonübersicht sieht wie unten dargestellt aus.

Gewählte Nummer

Ergebnis

Aktion

xxxxxxxxxxN

N

Wählen

0N;

0N

Wählen

1N;

1N

Wählen

N;

N

Wählen

911

911

Wählen

*2xxN

*2N

Wählen

*3xxN

*3N

Wählen

*xxN

*N

Wählen

*65

 

Explizit, nicht anonym

*67

 

Anonym anrufen

 

 

© 2020 AVAYA
- Ausgabe 06.b.–
15:07, 22 July 2020
(pri_advanced.htm)

In diesem Dokument genannte Kennzahlen, Daten und Vorgänge sind typisch und erfordern eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung von Avaya, bevor sie auf einen spezifischen Auftrag oder Vertrag angewendet werden können. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung in diesem Dokument enthaltener Informationen geht nicht mit der Befreiung von Patent- oder anderen Schutzrechten von Avaya oder anderen einher.

Alle durch ® oder TM gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken von Avaya Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Zuletzt geändert: 24/05/2012