Show\Hide Navigation Manager: Konfigurationseinstellungen > Amtsleitungen > PRI-Leitungen > PRI-Leitungen
Up Down Back Forwards Print Synch Share Bookmark

PRI - Erweiterte AT&T-spezifische Konfiguration

Dieses Menü kann über die Seite System aufgerufen werden, indem Sie die Option Amtsleitungskonfiguration aktualisieren auswählen.

Dieses Menü kann über die Liste Verwaltungsaufgaben geöffnet werden, indem Sie Amtsleitungen wählen.

Diese Einstellungen stehen nur für eine PRI-Leitung zur Verfügung, wenn als Betreiber AT&T festgelegt wurde.

trunk att

TNS-Code

TNS-Codes
Die Tabelle wird verwendet, um die Werte für das TNS (Transit Network Selection)-Informationselement für die 4ESS- und 5ESS-Vermittlungen festzulegen. Sie wird auch verwendet, um die Werte für das NSF-Informationselement festzulegen. Hierbei handelt es sich um Vorwahlen für alternative Ferngesprächsanbieter. Wenn die gewählte Nummer mit einem Eintrag in der Tabelle übereinstimmt, wird dieses Muster aus der Nummer entfernt, bevor sie gesendet wird. Wenn dieser Registerkarte beispielsweise das Muster 10XXX hinzugefügt wird, wird 10288 gewählt. Die 10 wird entfernt und 288 wird in die TNS- und NSF-Informationsfelder der Anrufe gesetzt.

 

Speziell

Funktionscode:
Die Nummer, die sich aus der Anwendung der in der Benutzer- oder System-Funktionscodetabelle und der Netzwerkauswahltabelle sowie der Call-by-Call-Tabelle definierten Regeln auf die vom Benutzer gewählte Nummer ergibt.
Nummer:
Die an die Leitung übermittelte Nummer.
Speziell: Standard = Keine Vermittlung
Verfügbare Optionen: Keine Vermittlung, Lokale Vermittlung oder Standardvermittlung.
Plan: Standard = National
Verfügbare Optionen: National oder International.

 

Beispielssatz der Einstellungen:

Funktionscode

Nummer

Speziell

Plan

011N

N

Keine Vermittlung

International

010N

N

Lokale Vermittlung

International

01N

N

Lokale Vermittlung

National

00N

N

Standardvermittlung

National

0N

N

Standardvermittlung

National

1N

1N

Keine Vermittlung

National

 

Call-By-Call

Die Einstellungen auf dieser Registerkarte werden nur dann verwendet, wenn ein Kanal benutzt wird, dessen Dienst auf Call-by-Call eingestellt ist.

Es können Funktionscodes erstellt werden, um Anrufe entsprechend der gewählten Rufnummer an verschiedene Dienste zu vermitteln. Mit Hilfe von Call-by-Call können Kosten gesenkt und Ressourcen optimal genutzt werden. Call-by-Call wählt den optimalen Dienst für einen bestimmten Anruf, indem bei der Routing-Entscheidung der Dienstindikator mit einbezogen wird. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn nur begrenzte Ressourcen vorhanden sind.

Kurzwahl:
Die gewählte Nummer.
Nummer:
Die an die Leitung übermittelte Nummer.
Dienst: Standard = AT&T
Der vom Anruf benötigte Dienst von SDN (inkl. GSDN), MegaCom800, MegaCom, Wats, Accunet, ILDS, I800, ETN, Private Line oder AT&T Multiquest.

 

 

© 2020 AVAYA
- Ausgabe 06.b.–
15:07, 22 July 2020
(pri_advanced_att.htm)

In diesem Dokument genannte Kennzahlen, Daten und Vorgänge sind typisch und erfordern eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung von Avaya, bevor sie auf einen spezifischen Auftrag oder Vertrag angewendet werden können. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung in diesem Dokument enthaltener Informationen geht nicht mit der Befreiung von Patent- oder anderen Schutzrechten von Avaya oder anderen einher.

Alle durch ® oder TM gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken von Avaya Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Zuletzt geändert: 24/05/2012