Web Manager: Funktionstasten

Anrufselektion

Mit dieser Funktion wird die Anrufselektion aktiviert oder deaktiviert. Bei Aktivierung wird der Anrufer auf die Mailbox des Benutzers umgeleitet. Ist das Benutzertelefon frei, kann der Anrufer über die Freisprechanlage gehört werden, während er eine Nachricht auf der Mailbox hinterlässt. Der Benutzer kann nun entscheiden, ob er den Anruf annimmt oder ignoriert.

Diese Funktion wird auf den Telefonen der Serien ETR6D, ETR18D, ETR34D 1408, 1416, 9500, M7310, M7310N, M7208, M7208N, M7324, M7324N, T7208, T7316 und T7316E unterstützt.
Anrufselektion - so wird das Lautstellen von Anrufern auf Voicemail bezeichnet - wird nur unter folgenden Bedingungen angewendet:
Sie wird nur bei Anrufen mit akustischen Signalen an der Nebenstelle des Benutzers angewendet, bevor Sie an die Voicemail weitergeleitet werden. Daher muss der Benutzer sowohl Voicemail-Übergabe als auch Anrufselektion aktiviert haben, und außerdem darf der Rufton seines Telefons nicht lautlos geschaltet sein. Es findet jedoch keine Anrufselektion statt, wenn der Anruf an die Voicemail weitergeleitet wird.
Sie findet nur statt, wenn sich das Telefon des Benutzers im Ruhezustand befindet, d. h. wenn gerade kein Telefonat geführt wird oder sich kein Anruf in der Warteschlange befindet.
Eingehende Anrufe (mit Klingelton) werden dann umgeleitet (z. B. Weiterleitung bei Besetzt) und kehren zur Mailbox des Benutzers zurück und werden ausgewählt.
Bei der Anrufselektion kann das Telefon zum Beantworten oder Ignorieren des geprüften Anrufs verwendet werden. Optionen zur automatischen Beantwortung werden ignoriert.
Annehmen eines lautgestellten Voicemail-Anrufs:
Bei der Anrufselektion kann ein Anruf durch Drücken der Taste Annehmen entgegengenommen werden. Auf ETR-Telefonen wird der Anruf mit der MIC/HFAI-Taste angenommen. Der Anruf wird auch angenommen, wenn Sie die Anrufpräsentationstaste oder die Leitungstaste der Leitung drücken, auf der der Anruf signalisiert wird.
Beim Annehmen geschieht Folgendes:
Die Stummschaltung des Telefonmikrofons wird aufgehoben. Es besteht nun eine normales Gespräch zwischen Benutzer und Anrufer.
Die Voicemail-Aufzeichnung wird abgebrochen, der bereits aufgezeichnete Teil des Anrufs verbleibt allerdings als neue Nachricht in der Mailbox des Benutzers.
Ignorieren eines lautgestellten Voicemail-Anrufs:
Drücken Sie die Display-Taste Ignorieren (falls sie angezeigt wird), um einen lautgestellten Voicemail-Anruf zu ignorieren. Bei Telefonen der Serien 1400 und 9500 werden Anrufe durch Drücken der LAUTSPRECHER-Taste ignoriert.  Auf ETR-Telefonen wird der Anruf mit der SPKR-Taste ignoriert. Auf Telefonen der M-Serie und T-Serie kann der Anruf mit der Fregabe-Taste ignoriert werden. Auf allen Telefonen kann mit der Taste Anrufselektion sowohl die Anrufselektion abgeschaltet als auch der derzeit lautgestellte Voicemail-Anruf ignoriert werden.
Beim Ignorieren geschieht Folgendes:
Der Anruf wird weiter aufgezeichnet, bis der Anrufer auflegt oder sich von der Mailbox weg vermitteln lässt.
Das Telefon des Benutzers ruht wieder; die Anrufselektion ist weiterhin aktiviert. Etwaige weitere Anrufe, die in der Zwischenzeit bereits an Voicemail vermittelt wurden, werden allerdings nicht lautgestellt.
Während ein Voicemail-Anruf lautgestellt ist, geschieht Folgendes:
Die Mailbox-Begrüßung wird abgespielt, und der Anrufer ist über den Lautsprecher des Telefons zu hören. Der Anrufer kann den Benutzer nicht hören.
Der Benutzer wird wie ein aktiver Benutzer in einem Anruf behandelt. Sammelanschluss-Anrufe und weitere persönliche Anrufe, die verkürztes Klingeln benutzen, werden ihm nicht präsentiert.
Wenn der Standard-Audiopfad bei einem Telefon der Serie 1400/9500 auf Headset eingestellt ist oder wenn sich das Telefon am Headset im Ruhemodus befindet, ist der geprüfte Anruf durch das Headset zu hören.
Zusätzliche Anrufe, die bei der Anrufselektion an die Mailbox eines Benutzers weitergeleitet werden, bleiben auf der Mailbox und werden nicht geprüft, selbst wenn der gerade geprüfte Anruf beendet wird.
Wird, während ein Anruf lautgestellt ist, ein weiterer Anruf aufgebaut oder angenommen, so wird dies als Ignorieren des lautgestellten Anrufs behandelt.
Wenn sich ein weiterer Benutzer in einen lautgestellten Voicemail-Anruf aufschaltet, beantwortet er dadurch den fraglichen Anruf.
Der Zugriff auf die telefonbasierte Verwaltung ist nicht möglich, und die Tasten für Halten, Vermitteln und Konferenz werden ignoriert.
Mit DTMF-Breakout beendet der geprüfte Anrufer die Anrufselektion.
Wenn „Nicht stören“ aktiviert ist, hat dies Vorrang vor der Anruf-Selektionsfunktion, sofern es sich nicht um einen Anruf von einer Nummer handelt, die sich in der Ausnahmeliste für „Nicht stören“ des Benutzers befindet.
Wenn das Telefon gesperrt ist, hat dies ebenfalls Vorrang.
Die manuelle Anrufaufzeichnung lässt sich nicht auf lautgestellte Voicemail-Anrufe anwenden.
Während ein Anruf zur Selektion lautgestellt ist, benutzt er einen der verfügbaren Voicemail-Kanäle. Wenn keine Voicemail-Kanäle verfügbar sind, kommt es nicht zur Anrufselektion.
Wenn auf einer Nebenstelle bereits eine Taste für diese Funktion festgelegt wurde, wird durch Erstellen einer weiteren Taste mit dieser Funktion die Einstellung automatisch von der bestehenden Taste gelöscht.
Diese Funktion wird nur von Tasten mit LED-/LCD-Anzeigen unterstützt. Wird die Funktion aktiviert, leuchtet die Anzeige auf.
Wenn der Benutzer diese Funktion aktiviert hat, wird durch Entfernen dieser Taste die Funktion deaktiviert.
Aktuell lautgestellte Voicemail-Anrufe bleiben lautgestellt, weitere Anrufe können jedoch nicht mehr lautgestellt und selektiert werden.
Bei der Anrufselektion kann die Rufannahme für Direktwahl zur Annahme eines Anrufs verwendet werden.
Während der Anrufselektion können Sie eine Präsentationstaste betätigen, um einen anderen Anruf zu tätigen bzw. anzunehmen oder an einem anderen Anruf teilzunehmen. Wenn Sie dies tun, wird der geprüfte Anruf ignoriert und der neue Anruf durchgestellt. Bei ETR-Telefonen wird der neue Anruf jedoch als Anruf nur zum Zuhören durchgestellt (Mikrofon aus und Lautsprecher ein). Um bei solch einem Anruf zu sprechen, muss der Teilnehmer den Hörer abnehmen oder die Taste Mic/HFAI betätigen.

 

 

© 2020 AVAYA
- Issue 03.a.–
16:05, 22 July 2020
(call_screening.htm)

Performance figures, data and operation quoted in this document are typical and must be specifically confirmed in writing by Avaya before they become applicable to any particular order or contract. The company reserves the right to make alterations or amendments at its own discretion. The publication of information in this document does not imply freedom from patent or any other protective rights of Avaya or others. All trademarks identified by (R) or TM are registered trademarks or trademarks respectively of Avaya Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

Last Modified: 11/05/2012