Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese Seite zu sehen.

Installation

Der nachfolgende Abschnitt beschreibt, wie ein neues IP Office-System bestimmt, welche IP-Adresse es verwenden sollte.

IP-Adresse und DHCP-Modus-Auflösung

Wenn eine zurückgesetzte oder neue IP Office-Steuereinheit eingeschaltet wird, fordert sie IP-Adressinformationen von einem DHCP-Server an. Bei IP Office Essential Edition-Systemen wird nur der LAN-Port (LAN1) verwendet. Der WAN-Port (LAN2) sollte nicht verwendet werden, außer im Notfall für den Konfigurationszugang.

Das System sendet eine DHCP-Anfrage, um zu erfahren, welche IP-Adressinformationen von ihm verwendet werden sollen.

Falls ein DHCP-Server innerhalb von ca. 10 Sekunden antwortet, agiert die Steuereinheit standardmäßig als DHCP-Client und verwendet die vom DHCP-Server bereitgestellten IP-Adressinformationen.

Falls kein DHCP-Server antwortet, agiert die Steuereinheit weiterhin standardmäßig als DHCP-Client, unterstellt aber die folgenden Standardadressen:

LAN-Port (LAN1): 192.168.42.1/255.255.255.0.

WAN-Port (LAN2): 192.168.43.1/255.255.255.0.
Hinweis: Auf IP Office Essential Edition-Systemen sollte dieser Port nicht verwendet werden, außer im Notfall für den Konfigurationszugang.

Beachten Sie, dass IP Office nicht überprüft, ob diese Adressen gültig bzw. im Netzwerk verfügbar sind.

! Wenn eine IP500 V2-Steuereinheit eine IP-Adresse erhalten hat und auf DHCP-Modus gestellt ist, bleiben diese Einstellungen auch dann nach einem Neustart erhalten, wenn keine Konfigurationsdatei auf der System-SD-Karte vorhanden ist. Um die bestehende IP-Adresse und die DHCP-Moduseinstellungen vollständig zu entfernen, müssen Sie die die Standardeinstellungen der Systemkonfiguration verwenden.

PC-Verbindung

In Abhängigkeit von den Umständen, unter denen eine IP Office-Steuereinheit erstmals in Betrieb genommen wurde, kann ein PC wie folgt verbunden werden:

Falls das IP Office nicht mit einem Netzwerk verbunden ist:
Verbinden Sie den PC direkt mit dem IP Office. Der PC muss eine Adresse besitzen, die auf demselben Netzwerk gültig ist wie die obenstehende IP Office-Standardeinstellung.

Falls das IP Office mit einem Netzwerk ohne DHCP-Server verbunden ist:
Verbinden Sie den PC direkt mit dem IP Office. Der PC muss eine Adresse besitzen, die auf demselben Netzwerk gültig ist wie die obenstehende IP Office-Standardeinstellung.

Falls das IP Office mit einem Netzwerk mit DHCP-Server verbunden ist:
Verbinden Sie den PC mit dem Netzwerk. Der PC muss als DHCP-Client eingestellt sein oder eine Adresse besitzen, die für das Netzwerk gültig ist. Die vom IP Office-System zu verwendende Adresse muss vom DHCP-Server ermittelt werden. Die meisten Server listen die IP-Adressen der in ihnen registrierten Clients auf.

Falls IP Office eine vorbereitete Konfiguration verwendet hat:
Verwenden Sie die IP-Adressen wie in dieser Konfiguration festgelegt. Stellen Sie sicher, dass sich der PC in demselben Subnetz oder einem Netzwerk befindet, von aus Routing in dieses Subnetz möglich ist.

So melden Sie sich mit IP Office-Manager bei einem System an:

1.Wählen Sie Start | Alle Programme | IP Office | Manager.

Falls der PC über eine installierte Firewall verfügt, werden Sie u.U. aufgefordert, zu entscheiden, ob dieses Programm auf das Netzwerk zugreifen darf. Wählen Sie Ja oder OK.

2.Überprüfen Sie die Standardeinstellungen für die Anwendung:

a.Klicken Sie auf Datei | Voreinstellungen.

b.Überprüfen Sie, dass Automatisch in Standard-Modus nicht ausgewählt ist.

a.Wenn Sie davon ausgehen, als einzige Systeme den Typ IP Office Basic Edition zu verwalten, wählen Sie Vereinfachte Ansicht als Standard einrichten aus.

b.Klicken Sie auf OK.

3.Wählen Sie Datei | Konfiguration öffnen aus der Menüleiste.

4.Das Fenster IP Office wählen erscheint. Nach einigen Sekunden sollte die IP Office-Steuereinheit in der Liste erscheinen. Der Standard-Anzeigename für eine neu installierte IP Office-Steuereinheit ist ihre MAC-Adresse.
select ip office default02

Falls das erforderliche System nicht gefunden wurde, kann die für die Suche verwendete Adresse geändert werden. Geben Sie die gewünschte Adresse im Feld Einheit/Broadcast-Adresse ein und wählen Sie dann Aktualisieren, um eine neue Suche durchzuführen.

5.Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben dem System und dann auf OK.

6.Die Aufforderung zur Eingabe von Namen und Kennwort wird angezeigt. Der Standardname und das Kennwort lauten Administrator.

7.Sie werden jetzt dazu aufgefordert, das Menü für die Erstkonfiguration durchzugehen. Siehe Erstkonfiguration.

 

 

Bei den Leistungskennzahlen, Daten und Vorgängen, auf die in diesem Dokument verwiesen wird, handelt es sich um Standardangaben, die von Avaya spezifisch und schriftlich bestätigt werden müssen, bevor sie für eine bestimmte Bestellung oder einen bestimmten Vertrag anwendbar sind. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung von Informationen in diesem Dokument impliziert nicht die Befreiung von Patent- und anderen Schutzrechten von Avaya und anderen. Alle durch ™, ® oder © gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

© 2018 AVAYA
Ausgabe 33.b.-
Freitag, 4. Mai 2018