Web Manager: Nachtbetrieb

Anpassen der Übergabe von Amtsleitungen an automatische Weitervermittlungen

Automatische Weitervermittlungen können zum Beantworten eingehender Anrufe auf einer Amtsleitung oder einem Amtsleitungskanal benutzt werden. Sie können in den Einstellungen der Amtsleitung oder der Amtsleitungskanäle konfigurieren, welche automatische Weitervermittlung benutzt wird. Sie können verändern, ob die automatische Weitervermittlung im Tagbetrieb, Nachbetrieb oder in beiden Betriebsarten benutzt wird. Sie können außerdem die Verzögerung für die Annahme von Anrufen im Tag- und Nachbetrieb anpassen.

Beachten Sie, dass diese Einstellungen nicht für Anrufe auf der Amtsleitung oder dem Amtsleitungskanal benutzt werden, die über DID-Anrufzuordnung oder Call-by-Call-Einstellungen an ein Ziel geleitet worden sind.

 

Änderungen der Einstellungen für die Leitungsübergabe an eine automatische Weitervermittlung

1.Die Methode für den Zugriff auf die VMS-Einstellungen einer Amtsleitung ist vom Amtsleitungstyp abhängig.
Analogleitungen
Wählen Sie System in der Menüleiste, und klicken Sie auf Amtsleitungen. Wählen Sie die Amtsleitung, klicken Sie auf Details anzeigen und dann Erweitert. Die VMS-Einstellungen der Amtsleitung sind Teil des nun angezeigten Menüs.
PRI-Amtsleitungen
Wählen Sie System in der Menüleiste, und klicken Sie auf Amtsleitungen. Wählen Sie die Amtsleitung, und klicken Sie dann auf das web edit icon Bearbeitungssymbol im Fensterbereich Kanaleinrichtung. Wählen Sie die Kanäle, und klicken Sie auf Details anzeigen.
PRI-Leitungen
Wählen Sie "System" in der Menüleiste, und klicken Sie auf "SIP-Amtsleitungen". Wählen Sie die Amtsleitung, und klicken Sie dann auf das web edit icon Bearbeitungssymbol im Fensterbereich Kanaleinrichtung. Wählen Sie die Kanäle, und klicken Sie auf Details.
2.Stellen Sie mit den VMS-Einstellungen ein, welche automatische Weitervermittlung benutzt werden soll, wann sie benutzt werden soll und wie schnell sie Anrufe beantworten soll.
web trunk vms
VMS-Verzögerung - Tag: Standard = 2. Bereich = 0 bis 6 (Anzahl der Ruftöne).
Legen Sie die Anzahl der Ruftöne fest, bevor ein nicht beantworteter Anruf an den ausgewählten Automatischen Assistenten umgeleitet werden soll, wenn das System sich nicht im Nachtbetrieb befindet und der VMS-Zeitplan auf Immer oder Nur tagsüber festgelegt wurde.
VMS-Verzögerung - Nacht: Standard = 2. Bereich = 0 bis 6 (Anzahl der Ruftöne).
Legen Sie die Anzahl der Ruftöne fest, bevor ein nicht beantworteter Anruf an den ausgewählten Automatischen Assistenten umgeleitet werden soll, wenn das System sich im Nachtbetrieb befindet und der VMS-Zeitplan auf Immer oder Nur nachts festgelegt wurde.
VMS-Zeitplan: Standard = Nie.
Mit dieser Option wird bestimmt, wann die oben genannten Einstellungen für die VMS-Verzögerung verwendet werden und nicht beantwortete Anrufe an die gewählte automatischen Weitervermittlung umgeleitet werden sollen. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:
Immer
Leitet Anrufe um, unabhängig davon, ob das System sich im Tag- oder Nachtbetrieb befindet.
Nur tagsüber
Leitet Anrufe nur dann um, wenn sich das System nicht im Nachtbetrieb befindet.
Nur nachts
Leitet Anrufe nur dann um, wenn sich das System im Nachtbetrieb befindet.
Nie
Leitet keine Anrufe um.
Autom. VMS-Weitervermittlung: Standard = Automatische Weitervermittlung 1.
Über dieses Feld können Sie festlegen, welche automatische Weitervermittlung von dieser Leitung verwendet wird.
3.Klicken Sie auf Speichern.

 

 

© 2020 AVAYA
- Issue 03.a.–
16:05, 22 July 2020
(adjusting_line_auto_attendant_.htm)

Performance figures, data and operation quoted in this document are typical and must be specifically confirmed in writing by Avaya before they become applicable to any particular order or contract. The company reserves the right to make alterations or amendments at its own discretion. The publication of information in this document does not imply freedom from patent or any other protective rights of Avaya or others. All trademarks identified by (R) or TM are registered trademarks or trademarks respectively of Avaya Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

Last Modified: 11/05/2012