Web Manager: Voicemail-Konfiguration

Mailbox-Breakout-Einstellungen

Anrufer, die die Mailbox-Begrüßung eines Benutzers hören, können eine Nummernfolge wählen, um an eine andere Nummer weitergeleitet zu werden, anstatt eine Nachricht zu hinterlassen. Sie können beispielsweise die Ansage „... wählen Sie *0, um mit dem Vertriebsteam verbunden zu werden.“ hören. Dies wird Mailbox-Breakout genannt.

Für jeden Benutzer können Sie 3 Breakout-Nummern konfigurieren, die automatisch gewählt werden, wenn der Benutzer während der Mailbox-Begrüßung die entsprechenden Ziffern eingibt. Für Voicemail im Intuity Mailbox-Modus sind dies die Ziffern 0, 2 oder 3, für Voicemail im IP Office Mailbox-Modus die Ziffern *0, *2 oder *3. Die Zielrufnummern für die Vermittlung müssen interne Nummern sein.

Wichtig
Denken Sie bei jeglichen Änderungen der Mailbox-Breakout-Einstellungen eines Benutzers daran, den Benutzer darüber zu informieren, damit dieser seine aufgezeichnete Mailbox-Begrüßung anpassen kann.

 

Ändern der Mailbox-Breakout-Einstellungen eines Benutzers

1.Klicken Sie in der Menüleiste auf Benutzer.
2.Scrollen Sie in der Benutzerliste bis zum gewünschten Benutzer und klicken auf Details anzeigen.
3.Klicken Sie auf Erweitert.
4.Stellen Sie im Fenster DTMF-Breakout die Nummern ein, die jeweils für die einzelnen Mailbox-Abbruchoptionen verwendet werden sollen.
5.Klicken Sie auf Speichern.

 

© 2020 AVAYA
- Issue 03.a.–
16:05, 22 July 2020
(mailbox_breakout_settings.htm)

Performance figures, data and operation quoted in this document are typical and must be specifically confirmed in writing by Avaya before they become applicable to any particular order or contract. The company reserves the right to make alterations or amendments at its own discretion. The publication of information in this document does not imply freedom from patent or any other protective rights of Avaya or others. All trademarks identified by (R) or TM are registered trademarks or trademarks respectively of Avaya Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

Last Modified: 11/05/2012