Web Manager: SMDR-Anrufprotokollierung

SMDR-Beispiele

Im Folgenden finden Sie Beispiele für SMDR-Datensätze von IP Office für gängige Anrufszenarien.

Einfache Beispiele

Unbeantworteter eingehender Anruf

In diesem Datensatz ist die Anrufdauer null und das Feld Fortsetzung hat den Wert 0, was heißt, dass für den Anruf keine Verbindung hergestellt wurde. Die Wartezeit gibt an, dass es neun Sekunden lang geklingelt hat, bis die Verbindung unterbrochen wurde.

2008/06/28 09:28:41,00:00:00,9,8004206,I,4324,4324,,0,1000014155,0,E4324,Joe Bloggs,T9161,LINE 5.1,0,0

 

Durch Voicemail beantworteter Anruf

In diesem Beispiel hat 15 bei 11 angerufen. An Teilnehmer2Gerät und Teilnehmer2Name ist jedoch zu erkennen, dass der Anruf durch Voicemail beantwortet wurde.

2008/10/20 06:43:58,00:00:10,21,15,O,11,11,,I,28,0,E15,Extn15,V9051,VM Channel 1,0,0 

 

Anrufvermittlung an Voicemail

In diesem Beispiel sehen wir am Feld Fortsetzung im ersten Datensatz, dass der Anruf damit nicht zu Ende war. Die zugehörige Anruf-ID zeigt an, dass der zweite Datensatz Teil desselben Anrufs ist. Aus der Änderung der Angaben zu Teilnehmer 1 von einem der beiden Datensätze zum anderen wird ersichtlich, dass der Anruf an Voicemail vermittelt wurde.

2008/06/28 09:30:57,00:00:13,7,01707392200,I,299999,299999,,0,1000014160,1,E4750,John Smith,T9002,LINE 1.2,11,0
2008/06/28 09:30:57,00:00:21,0,01707392200,I,299999,299999,,0,1000014160,0,V9502,VM Channel 2,T9002,LINE 1.2,0,0

 

Externer Anruf

Da im Feld Ist intern eine 0 angezeigt wird, ist dieser Anruf extern. Im Feld Richtung steht ein I, was auf einen eingehenden Anruf (I für englisch „incoming“) hinweist. Die Wartezeit betrug sieben Sekunden und die gesamte Verbindungszeit betrug 5 Sekunden.

2008/08/01 15:14:19,00:00:05,7,01707299900,I,23,390664,,0,1000013,0,E23,Extn23,T9001,Line 1.2,0,0,,,,,,,,,,,,,,

 

Interner Anruf

Da im Feld Ist intern eine 1 angezeigt wird, ist dieser Anruf intern. Die Wartezeit betrug vier Sekunden und die gesamte Verbindungszeit betrug 44 Sekunden.

2008/06/26 10:27:44,00:00:44,4,4688,O,4207,4207,,1,1000013898,0,E4688,Joe Bloggs,E4207,John Smith,0,0

 

Ausgehender Anruf

Anhand der Kombination von Feld Richtung, das ausgehend ist, mit dem Feld Ist intern, das 0 ist, ist zu erkennen, dass es sich um einen ausgehenden externen Anruf handelte. Die verwendete Leitung (hier der verwendete Kanal) wird durch Teilnehmer2Name angezeigt. Da der Kanal digital ist, wird auch die Wartezeit vor der Anrufentgegennahme angezeigt.

2008/06/28 08:55:02,00:08:51,9,4797,O,08000123456,08000123456,,0,1000014129,0,E4797,Joe Bloggs,T9001,LINE 1.1,0,0

 

Voicemail-Anruf

Die beiden folgenden Datensätze zeigen Anrufe an Voicemail. Im ersten Datensatz wird als Gewählte Nummer die Standardfunktionscode für Voicemail-Zugriff (*17) angezeigt. Im zweiten Datensatz wird als Gewählte Nummer Voicemail angezeigt, was bedeutet, dass eine andere Methode wie z. B. die Nachrichtentaste eines Telefons zum Einleiten des Anrufs verwendet wurde.

2008/06/28 09:06:03,00:00:19,0,4966,O,*17,*17[1],,1,1000014131,0,E4966,John Smith,V9501,VM Channel 1,0,0
2008/06/28 09:06:03,00:00:19,0,4966,O,VoiceMail,VoiceMail,,1,1000014134,0,E4966,John Smith,V9501,VM Channel 1,0,0

 

Geparkter Anruf

Bei diesem Beispiel findet sich im ersten Datensatz eine Parkzeit, die angibt, dass der Anruf geparkt wurde. Das Feld Fortsetzung gibt an, dass der Anruf so nicht endete und weitere Datensätze vorhanden sind. Der zweite Datensatz hat dieselbe Anruf-ID und weist eine Änderung bei Teilnehmer2Name [4] auf, was bedeutet, dass der Anruf vom Teilnehmer entparkt wurde. Beachten Sie auch, dass in beiden Datensätzen die Anfangszeit für den Anruf gleich ist.

2008/10/20 07:18:31,0:00:12,3,215,O,210,210,,1,38,1,E15,Extn15,E10,Extn10,0,7
2008/10/20 07:18:31,0:00:10,0,215,O,210,210,,1,38,0,E15,Extn15,E11,Extn11,0,0

 

Eingehender Anruf mit Kontokennung

Bei diesem Beispiel wurde zu einem bestimmten Zeitpunkt vor oder während des Anrufs eine Kontokennung eingegeben. In diesem Fall ist es eine Kontokennung, die der Benutzer mit Hilfe von IP Office Phone Manager auswählen und eingeben kann.

2008/06/28 11:29:12,00:00:02,2,5002,I,1924,1924,Support,0,1000014169,0,E1924,Extn1924,T9620,LINE 8.20,0,0

 

Konferenz mit der Konferenztaste

In diesem Beispiel beantwortet ein Nebenstellenbenutzer einen Anruf und schaltet dann über die Konferenztaste auf dem Telefon einen anderen Benutzer zum Gespräch hinzu. Auch hier sehen wir wieder die Datensätze für den ersten Anruf, die Konferenzanfragen und dann die drei Teilnehmer an der erstellten Konferenzschaltung.

2008/07/09 15:05:41,00:00:04,3,13,O,11,11,,1,1000009,1,E13,Extn13,E11,Extn11,0,0

2008/07/09 15:05:26,00:00:09,3,17,O,13,13,,1,1000008,1,E17,Extn17,E13,Extn13,10,0

2008/07/09 15:05:41,00:00:08,0,,O,,,,1,1000009,0,E11,Extn11,V11001,CO Channel 100.1,0,0

2008/07/09 15:05:50,00:00:10,0,13,O,11,11,,1,1000010,0,E13,Extn13,V11002,CO Channel 100.2,0,0

2008/07/09 15:05:26,00:00:10,0,17,O,13,13,,1,1000008,0,E17,Extn17,V11003,CO Channel 100.3,0,0

 

Hinzuschalten eines Teilnehmers zu einer Konferenz

Dieses Beispiel ist eine Variante des obigen Beispiels. Der Nebenstellenteilnehmer 13 hat eine Konferenz begonnen und schaltet danach einen weiteren Teilnehmer zu.

2008/07/09 15:08:31,00:00:03,3,13,O,11,11,,1,1000014,1,E13,Extn13,E11,Extn11,0,0

2008/07/09 15:08:02,00:00:22,6,17,O,13,13,,1,1000013,1,E17,Extn17,E13,Extn13,9,0

2008/07/09 15:08:45,00:00:02,4,13,O,403,13,,0,1000016,1,E13,Extn13,E403,Libby Franks,0,0

2008/07/09 15:08:02,00:00:24,0,17,O,13,13,,1,1000013,0,E17,Extn17,V11003,CO Channel 100.3,0,0

2008/07/09 15:08:39,00:00:17,0,13,O,11,11,,1,1000015,0,E13,Extn13,V11002,CO Channel 100.2,8,0

2008/07/09 15:08:31,00:00:26,0,,O,,,,1,1000014,0,E11,Extn11,V11001,CO Channel 100.1,0,0

2008/07/09 15:08:45,00:00:12,0,,O,403,403,,0,1000016,0,E403,Libby Franks,V11004,CO Channel 100.4,0,0

 

Vermittlung

In diesem Beispiel hat der Teilnehmer 2126 den Teilnehmer 2102 angerufen. Im Datensatz (1) ist hierfür im Feld Fortsetzung eine 1 eingetragen, um anzuzeigen, dass es weitere Datensätze für den Vorgang gibt. Im folgenden Datensatz (3) mit derselben Anruf-ID ist zu sehen, dass sich die Felder Gerät von Teilnehmer 2 und Name von Teilnehmer 2 geändert haben. Dies deutet darauf hin, dass der Anruf nun mit einem anderen Gerät verbunden ist, in diesem Beispiel der Nebenstelle 2121. Der Zwischendatensatz (2) lässt auf eine Blindübertragung schließen, da dort im Feld Verbindungszeit der Wert 0 für die Verbindung zwischen dem ursprünglichen Anrufziel 2102 und dem endgültigen Ziel 2121 angezeigt wird.

2008/07/09 17:51,00:00:38,18,2126,O,2102,2102,,1,1000019,1,E2126,Extn2126,E2102,Extn2102,19,0

2008/07/09 17:52,00:00:00,7,2102,O,2121,2121,,1,1000020,0,E2102,Extn2102,E2121,Extn2121,0,0

2008/07/09 17:51,00:00:39,16,2126,O,2102,2102,,1,1000019,0,E2126,Extn2126,E2121,Extn2121,0,0

 

In diesem zweiten Beispiel beantwortet die Nebenstelle 22 einen externen Anruf und vermittelt ihn dann an die Nebenstelle 23. Auch hier haben die beiden Abschnitte des externen Anrufs denselben Zeit-/Datumsstempel und dieselbe Anruf-ID.

2008/08/01 15:23:37,00:00:04,7,01707299900,I,4001,390664,,0,1000019,1,E22,Extn22,T9001,Line 1.1,6,0,,,,,,,,,,,,,,

2008/08/01 15:23:46,00:00:00,3,22,O,23,23,,1,1000020,0,E22,Extn22,E23,Extn23,0,0,,,,,,,,,,,,,,

2008/08/01 15:23:37,00:00:04,4,01707299900,I,4001,390664,,0,1000019,0,E23,Extn23,T9001,Line 1.1,0,0,,,,,,,,,,,,,,

 

Besetzt/Nummer nicht verfügbar

In diesem Beispiel ruft die Nebenstelle 2122 die Nebenstelle 2123 an, die auf "Nicht stören" eingestellt ist und keine Voicemail hat. Der Teilnehmer 2122 hört daher das Besetztzeichen.

Der Datensatz zeigt einen Anruf mit einer Verbindungszeit von 0. Das Feld Anrufnummer enthält 2123 als Anrufziel, doch die Felder Teilnehmer Gerät 2 und Name Gerät 2 zeigen, dass eine Verbindung zu einem virtuellen Gerät hergestellt wurde.

2008/07/09 17:59,00:00:00,0,2122,O,2123,2123,,1,1000033,0,E2122,Extn2122,V8000,U1 0.0,0,0

 

Anrufübernahme

Der erste Datensatz zeigt einen Anruf von 2122 an Nebenstelle 2124 mit einer Verbindungszeit von Null, aber einer Wartezeit von 8. Das Feld Fortsetzung zeigt an, dass es für den Anruf weitere Datensätze gibt.

Der zweite Datensatz hat dieselbe Anruf-ID, aber die Angaben in den Feldern Gerät Teilnehmer 2 und Name Teilnehmer 2 zeigen, dass der Anruf vom Teilnehmer 2121 beantwortet wurde.

2008/07/09 18:00,00:00:00,8,2122,O,2124,2124,,1,1000038,1,E2122,Extn2122,E2124,Extn2124,0,0

2008/07/09 18:00,00:00:38,1,2122,O,2124,2124,,1,1000038,0,E2122,Extn2122,E2121,Extn2121,0,0

 

Parken und Entparken

Das Parken und Entparken eines Anrufs an einer Nebenstelle wird einfach im Feld „Parkzeit“ im endgültigen SMDR-Datensatz angezeigt. Ähnlich auch bei Anrufen, die an einer Nebenstelle gehalten und zurückgeholt werden: Sie werden durch das Feld „Haltezeit“ des endgültigen SMDR-Datensatzes für den Anruf kenntlich gemacht. Die folgenden Datensätze zeigen jedoch einen Anruf, der an einer Nebenstelle geparkt und dann an einer anderen entparkt wurde.

Die Datensätze zeigen einen Anruf von 17 an 13. 13 parkt den Anruf, wie aus der Parkzeit ersichtlich wird. Der Anruf wird daraufhin von 11 entparkt. Daher wird der erste Datensatz im Feld Fortsetzung auch als fortgesetzt markiert. Die übereinstimmende Anruf-ID weist auf den nachfolgenden Datensatz für den Anruf hin.

2008/07/09 16:39:11,00:00:00,2,17,O,13,13,,1,1000052,1,E17,Extn17,E13,Extn13,0,4

2008/07/09 16:39:11,00:00:02,0,17,O,13,13,,1,1000052,0,E207,Extn17,E11,Extn11,0,0

 

Ausgehender externer Anruf

Der Grund für die externe Zielwahl gibt an, dass der externe Anruf von einem Benutzer durchgeführt wurde. Da kein bestimmter Grund angegeben ist, wurde die externe Nummer vermutlich gewählt. Die Externe Zielkennung ist in diesem Beispiel der Benutzername

… 16:23:06,00:00:04,5,13,O,9416,9416,,0,1000035,0,E13,Extn13,T9005,Line 5.1,0,0,,,Extn13,,,,,,,,U,Extn13,,

 

Umgeleiteter externer Anruf

In diesem Beispiel wurde ein eingehender externer Anruf zurückvermittelt. Dies wird deutlich, da die Felder Teilnehmer 1 und Teilnehmer 2 Angaben einer externen Leitung beinhalten. Der Grund für die externe Zielwahl zeigt, dass die Umleitung des eingehenden Anrufs über die ICR-Funktion (Routing für eingehende Anrufe) erfolgte. Die Externe Zielkennung ist in diesem Fall das auf dem Leitweg des eingehenden Anrufs gesetzte Tag. Die Externe Zielnummer ist die externe Nummer, die angerufen wurde.

… 08:14:27,00:00:03,5,392200,I,9416,200,,0,1000073,0,T9005,Line 5.1,T9005,Line 5.2,0,0,,,,0000.00,,0000.00,0,0,618,0.01,
   ICR,Main ICR,416,

 

Manuelle Vermittlung

In diesem Beispiel vermittelt der interne Benutzer einen Anruf an eine externe Nummer. Der Grund für die externe Zielwahl im ersten Datensatz weist darauf hin, dass dieser externe Anruf das Ergebnis der Weiterleitungsanfrage (XfP) eines Benutzers (U) war. Das Feld Fortsetzung zeigt, dass ein anderer Datensatz mit derselben Anruf-ID ausgegeben wird.

Die weiteren Datensätze werden nach Beendigung des vermittelten Anrufs ausgegeben. Der erste bezieht sich auf den ersten Anruf. Der zweite ist der vermittelte Anruf, bei dem als Grund für die externe Zielwahl nun eine Vermittlung (Xfd) durch den Benutzer (U) angegeben wird.

… 16:33:19,00:00:05,3,13,O,9416,9416,,0,1000044,1,E13,Extn13,T9005,Line 5.1,0,0,,,,,,,,,,,U XfP,Extn17,,

… 16:33:09,00:00:02,2,17,O,13,13,,1,1000043,0,E17,Extn17,E13,Extn13,11,0,,,,,,,,,,,,,,

… 16:33:19,00:00:04,0,17,O,9416,9416,,0,1000044,0,E17,Extn17,T9005,Line 5.1,0,0,,,Extn17,,,,,,,,U Xfd,Extn13,,

 

Externer Konferenzteilnehmer

Dies ist ähnlich wie die interne Konferenzschaltung (siehe Beispiele weiter oben), aber die Datensätze für die Konferenzeinrichtung und den Fortschritt beinhalten Codes für den Grund für die externe Zielwahl für die Konferenzanfrage (CfP) des Benutzers (U) und den in die Konferenz geschalteten (Cfd) Benutzer (U).

… 16:48:58,00:00:02,2,13,O,9416,9416,,0,1000066,1,E13,Extn13,T9005,Line 5.1,0,0,,,,,,,,,,,U CfP,Extn13,,

… 16:48:37,00:00:04,3,13,O,17,17,,1,1000064,1,E13,Extn13,E17,Extn17,7,0,,,,,,,,,,,,,,

… 16:49:04,00:00:08,0,13,O,9416,9416,,1,1000067,0,E13,Extn13,V11002,CO Channel 100.2,0,0,,,,,,,,,,,,,,

… 16:48:37,00:00:13,0,,O,,,,1,1000064,0,E207,Extn17,V11003,CO Channel 100.3,0,0,,,,,,,,,,,,,,

… 16:48:58,00:00:13,0,,O,9416,9416,,0,1000066,0,V11001,CO Channel 100.1,T9005,Line 5.1,0,0,,,Extn13,,,,,,,,U Cfd,Extn13,

 

Gemeinsame Vermittlung zweier ausgehender externer Anrufe

In diesem Szenario wurde ein ausgehender Anruf zu einem anderen ausgehenden Anruf vermittelt.

2009/02/19 11:13:26,00:00:06,0,13,O,9403,9403,,0,1000012,1,E13,Extn13,T9001,Line 1.0,8,0,n/a,0,,,,,,,,,U,Extn13,,

2009/02/19 11:13:36,00:00:02,0,13,O,8404,8404,,0,1000013,0,E13,Extn13,T9002,Line 2.0,0,0,n/a,0,,,,,,,,,U XfP,Extn13,,

2009/02/19 11:13:26,00:00:11,0,8404,I,404,,,0,1000012,0,T9002,Line 2.0,T9001,Line 1.0,0,0,n/a,0,,,,,,,,,LINE Xfd,
   0.1038.0 13 Alog Trunk:2,,

 

© 2020 AVAYA
- Issue 03.a.–
16:05, 22 July 2020
(smdr_examples.htm)

Performance figures, data and operation quoted in this document are typical and must be specifically confirmed in writing by Avaya before they become applicable to any particular order or contract. The company reserves the right to make alterations or amendments at its own discretion. The publication of information in this document does not imply freedom from patent or any other protective rights of Avaya or others. All trademarks identified by (R) or TM are registered trademarks or trademarks respectively of Avaya Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

Last Modified: 11/05/2012