Web Manager:

SMDR-Anrufprotokollierung

Die Steuereinheit kann SMDR-Datensätze (Station Message Detail Reporting, Anrufdetaildatensätze) an einen Port an einer IP-Adresse senden. Jeder SMDR-Datensatz enthält Anrufinformationen in einem kommagetrennten Format (CSV), d.h. Felder mit variabler Breite, die jeweils durch Kommata getrennt sind. An der angegebenen IP-Adresse kann eine Anrufprotokollsoftware eines Drittanbieters eingesetzt werden, die die Datensätze sammelt und zur Bereitstellung von Anrufinformationen nutzt.

Normalerweise wird für jeden Anruf zwischen zwei Teilnehmern ein SMDR-Datensatz ausgegeben, sobald der Anruf abgeschlossen wurde. Gelegentlich, z. B. bei Vermittlungen und Konferenzen, werden für jeden Teil des Anrufs separate SMDR-Datensätze ausgegeben. Siehe SMDR-Beispiele.

 

Konfigurieren des SMDR-Ziels

1.Klicken Sie in der Menüleiste auf System und anschließend auf Zusatzausrüstung.
2.Im Fensterbereich SMDR-Einrichtung wird das Ziel für alle vom System ausgegebenen SMDR-Datensätze festgelegt.
SMDR-Ausgabe: Standard = Aus
Mit diesem Steuerelement können Sie die Ausgabe von SMDR ein- oder ausschalten.
IP-Adresse: Standard = 0.0.0.0 (Abhören).
Die Ziel-IP-Adresse für SMDR-Datensätze.
TCP-Port: Standard = 0.
Der Ziel-IP-Port für die SMDR-Datensätze.
Aufzeichnungen auf Puffer: Standard = 500. Bereich = 10 bis 3000.
Im Telefonsystem können bis zu 3000 SMDR-Datensätze gespeichert werden, wenn es zu Problemen bei der Datenübertragung an die Zieladresse kommt. Wenn der Puffer voll belegt ist, überschreiben neue Datensätze die ältesten.
Anrufaufteilung für Umleitungen: Standard = Aus.
Bei Aktivierung erzeugt SMDR für Anrufe, die nicht vermittelt über eine externe Amtsleitung weitergeleitet werden, separate Datensätze für den ersten Anruf und den weitergeleiteten Anruf. Dies gilt für Anrufe, die mit „Rufweiterleitung sofort“, „Rufweiterleitung nach Zeit“ oder „Rufweiterleitung bei Besetzt“ weitergeleitet werden. Die beiden Datensätze haben die gleiche Anruf-ID. Die Zeitfelder für den Datensatz des weitergeleiteten Anrufs werden ab dem Moment der Weiterleitung auf der externen Amtsleitung zurückgesetzt.
3.Klicken Sie auf Speichern.

 

SMDR-Datensätze

Für jeden Anruf zwischen zwei Geräten im IP Office-System wird ein SMDR-Datensatz erstellt. Als Geräte zählen Nebenstellen, Amtsleitungen (oder Kanäle einer Amtsleitung), Voicemail-Kanäle, Konferenzkanäle und IP Office-Töne.
Anrufe, die keinem anderen Gerät präsentiert werden, erzeugen keinen SMDR-Datensatz. Ein Beispiel hierfür wäre, wenn ein interner Benutzer einen Funktionscode wählt, der lediglich eine Konfigurationseinstellung ändert.
Der SMDR-Datensatz wird generiert, wenn der Anruf endet. Daher stimmt die Reihenfolge der SMDR-Datensatzausgabe nicht mit der Reihenfolge der Startzeiten der Anrufe überein.
Jeder Datensatz enthält eine Anruf-ID, die für jeden weiteren Anruf um jeweils 1 erhöht wird.
Wenn ein Anruf von einem Gerät auf ein anderes umgelegt wird, wird ein SMDR-Datensatz für den ersten Teil des Anrufs ausgegeben und ein weiterer SMDR-Datensatz für den nachfolgenden Teil des Anrufs.
Beide Datensätze haben jedoch dieselbe Anruf-ID.
Bei jedem Anrufdatensatz wird im Feld „Fortsetzung“ angegeben, ob es für denselben Anruf noch weitere Datensätze gibt.
Bei Weckrufen wird selbst dann ein SMDR-Datensatz angelegt, wenn die Zielnebenstelle zum Zeitpunkt des Anrufs besetzt war. Teilnehmer1 wird als Weckruf angezeigt.

 

Anrufzeiten

Jeder SMDR-Datensatz kann Werte für die Wartezeit, die Verbindungszeit, die Haltezeit und die Parkzeit enthalten. Die Gesamtdauer im SMDR-Datensatz ist die Summe all dieser Werte.
Die Zeit, in der sich der Anruf in keinem der oben genannten Status befindet (z.B. wenn ein Teilnehmer aufgelegt hat), wird nicht gemessen und nicht in den SMDR-Datensatz aufgenommen.
Wird mit Ansagen gearbeitet, beginnt die Verbindungszeit für einen Anruf entweder, wenn der Anruf beantwortet wird, oder, wenn die erste Ansage beginnt.
Alle Zeiten werden auf die nächste volle Sekunde aufgerundet.
Jeder SMDR-Datensatz weist eine Startzeit für den Anruf auf, die aus der Systemuhrzeit ermittelt wird. Bei Anrufen, die vermittelt oder aufgeteilt wurden, weist jeder SMDR-Datensatz dieselbe Anfangszeit auf wie der ursprüngliche Anruf.

 

 

© 2020 AVAYA
- Issue 03.a.–
16:05, 22 July 2020
(smdrcallrecord.htm)

Performance figures, data and operation quoted in this document are typical and must be specifically confirmed in writing by Avaya before they become applicable to any particular order or contract. The company reserves the right to make alterations or amendments at its own discretion. The publication of information in this document does not imply freedom from patent or any other protective rights of Avaya or others. All trademarks identified by (R) or TM are registered trademarks or trademarks respectively of Avaya Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

Last Modified: 11/05/2012