Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese Seite zu sehen.

Installation

sd card install

1.Vor dem Einsetzen der System-SD-Karte:

a.Stellen Sie sicher, dass Sie über den richtigen Typ der Avaya System-SD-Karte verfügen.

b.Stellen Sie sicher, dass die Karte über die benötigte Softwareversion verfügt. Führen Sie ggf. ein Upgrade der Karte mit IP Office-Manager durch.

2.Bei den folgenden Schritten muss die Steuereinheit heruntergefahren oder ausgeschaltet sein:

a.Die SD-Kartensteckplätze sind durch einen Kunststoffstreifen abgedeckt. Um den Kartensteckplatz freizugeben, lösen Sie ein wenig die Befestigungsschraube des Streifens, so dass dieser zur Seite geschoben werden kann.

b.Stecken Sie die Karte in den System-SD-Steckplatz auf der Rückseite der Steuereinheit.

3.Schalten Sie die Stromzufuhr aller externen Erweiterungsmodule ein (sofern vorhanden).

! Wichtig: Einschalten der externen Nebenstellenmodule
Um korrekt erkannt und betrieben zu werden, müssen externe Nebenstellenmodule vor der IP Office-Steuereinheit starten. Normalerweise erfolgt dies durch den Anschluss aller Nebenstellenmodule an der gleichen Steckerleiste wie die Steuereinheit. Die Steuereinheit verzögert geringfügig ihren eigenen Startvorgang, um sicherzustellen, dass die Nebenstellenmodule eingeschaltet sind, wenn die Erfassung erfolgt.

4.Schalten Sie die Stromzufuhr der Steuereinheit ein. Die verwendete Steckdose muss einen Schalter aufweisen und über eine Schutzerdungsverbindung verfügen.

5.Die Steuereinheit lädt die Firmware von der System-SD-Karte, mit der das Upgrade der Steuereinheit und ihrer internen Komponenten durchgeführt wird. Dies dauert ca. eine Minute. Das Ende dieses Vorgangs wird an allen Basiskarten durch LED1 angezeigt, die alle 5 Sekunden blinkt. An jeder Basiskarte, die mit einer Amtsleitungstochterkarte ausgestattet ist, blinkt außerdem LED9.

6.Die Steuereinheit beginnt dann ggf. mit dem Upgrade der externen Erweiterungsmodule. Dies wird durch die mittlere LED am Modul angezeigt, die rot blinkt. Dieser Vorgang ist abgeschlossen, wenn die LED zu konstantem Grün wechselt.

7.Falls eine Konfigurationsdatei bereits auf der System-SD- Karte vorhanden ist, wird sie vom IP Office geladen. Andernfalls wird auf neuen Systemen eine Standardkonfiguration erstellt, die auf die System-SD-Karte kopiert wird.

8.Es sollte nun möglich sein, IP Office-Manager zu verwenden, um auf die Konfiguration des IP Office zuzugreifen.

Start-LEDs der Steuereinheit

Rückseite

Die LEDs an der Rückseite der Steuereinheit durchlaufen während der normalen Inbetriebnahme die folgende Sequenz. Beachten Sie, dass die Zeitangaben nur als grobe Richtlinie zu verstehen sind:

LED

4 s

4 s

12 s

5 s

2 s

5 s

5 s

10 s

10 s

Abgeschlossen

Prozessor

Orange

Grün

Grün

Grün

Grün

Grün

Grün

Grün

Grün

Grün

Rot

System-SD

Orange

Aus

Grün

Grün

Grün

Aus

Grün

Grün

Grün

Grün

Blinkend

Optionale SD

Falls vorhanden.

Orange

Aus

Grün

Grün

Grün

Aus

Aus

Grün

Grün

Grün

Vorderseite

An der Vorderseite der Steuereinheit wird LED1 an allen vorhandenen IP500-Basiskarten wie folgt verwendet. LED9 wird auch für alle vorhandenen Amtsleitungstochterkarten verwendet.

LED

30 s

30 s

Abgeschlossen

LED1/LED9

Rot

Rot

Rot

Schnell blinkend

Blinkt alle 5 Sekunden

 

 

Bei den Leistungskennzahlen, Daten und Vorgängen, auf die in diesem Dokument verwiesen wird, handelt es sich um Standardangaben, die von Avaya spezifisch und schriftlich bestätigt werden müssen, bevor sie für eine bestimmte Bestellung oder einen bestimmten Vertrag anwendbar sind. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung von Informationen in diesem Dokument impliziert nicht die Befreiung von Patent- und anderen Schutzrechten von Avaya und anderen. Alle durch ™, ® oder © gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

© 2018 AVAYA
Ausgabe 33.b.-
Freitag, 4. Mai 2018