Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese Seite zu sehen.

Installation

Das IP400-Phone-Modul V2 (auch als Phone-Modul V2 bezeichnet) wird verwendet, um zu einem IP Office-System zusätzliche analoge PHONE-Anschlüsse hinzuzufügen. Das Telefon-Modul V2 ist in Varianten mit 16 und 30 Anschlüssen erhältlich, die jeweils als Phone 16 und Phone 30 bezeichnet werden.

ds v1 3d large

Das Phone-Modul V2 ersetzt das ursprüngliche IP400-Phone-Modul, das jetzt als Phone V1 bezeichnet wird. Die Modulversion wird durch Etiketten angegeben, die sich sowohl an der Unterseite als auch an der Rückseite des Moduls befinden. Hauptsächliche Änderungen sind:

Das Phone V2 nutzt ein geerdetes, externes 3-Pin-60W-Netzgerät.

Bei IP Office 3.1 kann die Anzeige für wartende Nachrichten (Message Waiting Indication, MWI) an jedem POT-Port wie folgt konfiguriert werden: Keine, Ein, 51 V abgestuft, 81 V, Leitungsumkehr A oder Leitungsumkehr B. Ein Verwendet den Standard, der durch das auf dem System eingestellte Gebietsschema festgelegt wird. Ports an einem Phone V2-Modul können zusätzlich konfiguriert werden für 101 V-Betrieb.

Diese Anschlüsse verfügen nicht über einen Ruftonkondensator. Daher sollte der Anschluss an 4-drahtige Analogtelefone über eine Hauptbuchse mit Rufkondensatoren erfolgen, falls das vorgeschrieben ist (wie beispielsweise in der Regel in Großbritannien und Neuseeland).

Der serielle DTE-Anschluss an der Rückseite des Moduls wurde zu einer 9-Pin-D-Typ-Buchse geändert.

Funktion

Details

Ländereinstellungen

Unterstützt bei allen IP Office-Ländereinstellungen.

Minimale Software-Stufe

Mindestens IP Office-Kernsoftwareversion 2.1 (36). Binärdatei = dvpots.bin.

Im Lieferumfang

Netzgerät (siehe unten) und Erweiterungsverbindungskabel.

Netzgerät

Das Modul wird mit einem geerdeten, externen 3-Pin-60W-Netzgerät geliefert. Das Netzgerät verfügt über ein integrales Stromkabel zum Anschluss an den DC I/P-Eingang des Moduls. Ein länderspezifisches Stromkabel IEC60320 C13 wird für das externe Netzgerät benötigt, das aber nicht mit dem Modul geliefert wird.

Montage

Das Modul ist als freistehendes Modul ausgelegt, das auf oder unter anderen IP Office-Modulen platziert werden kann. Das Modul kann in einem 19"-Racksystem mit dem optionalen IP400-Rackmontagekit montiert werden.

Abmessungen

Breite: 445 mm. Tiefe: 245 mm. Höhe: 71 mm.

Gewicht

Ohne Verpackung: 3,1 kg. Mit Verpackung: 4.4Kg. (basierend auf 30 V2)

Vorderseite des Moduls

phone_v2_front

Rückseite des Moduls

ds_v2_rear

Anschlüsse

Beschreibung

DC I/P

Eingang für Wechselstrom. Verwendet für den Anschluss des Stromkabels von einem externen, geerdeten 60-W-Netzgerät von Avaya, das mit dem Erweiterungsmodul geliefert wird. Ein länderspezifisches Stromkabel IEC60320 C13 wird für das externe Netzgerät benötigt, das aber nicht mit dem Modul geliefert wird.

DTE

9-Weg-Eingang vom Typ D. Nur für die Verwendung durch Avaya.

ERWEITERUNG

RJ45-Buchse. Verwendet für die direkte Verbindung mit einem Erweiterungsanschluss einer IP Office-Steuereinheit mithilfe des dem Modul beiliegenden Erweiterungsverbindungskabels.

TELEFON

RJ45-Buchse. Verwendet für den Anschluss analoger Telefone. Ausgelegt für zweidrahtige Analogtelefone. Für den Anschluss an 4-drahtige Analogtelefone sollte die Verbindung über eine Master-Steckdose mit Ruftonkondensatoren erfolgen.

Bei Anschluss an eine externe Nebenstellemuss die Verbindung neben dem Primärschutz des Gebäudes über zusätzliche IP Office-Barriereboxen erfolgen. Das Modul muss ebenfalls mit einer Schutzerde verbunden sein.

earth symbol

Schutzerdungspunkt. Die Verwendung einer Schutzerde ist bei allen Installationen erforderlich, siehe Erdung. Wenn das Modul mit analogen Nebenstellen in einem anderen Gebäude verbunden ist, wird eine IP Office Phone Barrier Box V2 (101V) an beiden Enden benötigt, siehe Blitzschlagschutz/Externe Verbindungen.

Teilenummern und Zubehör

Alle Erweiterungsmodule werden mit einer Basissoftwareversion geliefert und sollten aktualisiert werden, um der Kernsoftware der Steuereinheit im IP Office-System zu entsprechen. Erweiterungsmodule werden mit einem externen Netzgerät (PSU) und einem entsprechenden Verbindungskabel geliefert. Sie werden nicht mit einem länderspezifischen Stromkabel für das externe Netzgerät oder mit Telefon-Nebenstellenkabeln geliefert.

Artikel

Variante

Land

SAP-Code

IP400 Phone V2

16 Anschlüsse

Alle

700359904

30 Anschlüsse

700359912

Stromkabel IEC60320 C13

plug_ie60320_c13

CEE7/7

Europa

700289762

BS1363

Großbritannien

700289747

NEMA5-15P

Amerika

700289770

IP400-Rackmontagekit

Alle

700210800

 

 

Bei den Leistungskennzahlen, Daten und Vorgängen, auf die in diesem Dokument verwiesen wird, handelt es sich um Standardangaben, die von Avaya spezifisch und schriftlich bestätigt werden müssen, bevor sie für eine bestimmte Bestellung oder einen bestimmten Vertrag anwendbar sind. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen. Die Veröffentlichung von Informationen in diesem Dokument impliziert nicht die Befreiung von Patent- und anderen Schutzrechten von Avaya und anderen. Alle durch ™, ® oder © gekennzeichneten Marken sind eingetragene Marken bzw. Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

© 2018 AVAYA
Ausgabe 33.b.-
Freitag, 4. Mai 2018