Web Manager:

Erstkonfiguration

Dieser Abschnitt behandelt die Schritte für die empfohlene Erstkonfiguration eines neuen Systems. Viele der Einstellungen sind voreingestellt, sollten aber dennoch überprüft werden.

 

Erstkonfigurationsschritte

! Warnung
Die markierten Schritte (!) in dieser Liste erfordern bei der Veränderung der jeweiligen Einstellung einen Neustart des Systems, damit die neuen Einstellungen wirksam werden.  Veränderungen können zudem bewirken, dass andere Einstellungen auf die Standardwerte zurückgesetzt werden. Dies sind weitere Gründe, warum diese Einstellungen während der Erstkonfiguration des Systems eingestellt werden sollten.
1.Einstellen des Systemmodus (!)
Das System kann entweder im Modus TK-Anlage oder im Tastenmodus betrieben werden.
2.Einstellen des Landes (!)
Die korrekte Ländereinstellung legt eine Reihe interner Einstellungen, insbesondere im Zusammenhang mit der Verwendung von Amtsleitungen, fest, die ansonsten nicht konfigurierbar sind.
3.Einstellen der Standardsprache (!)
Die Sprache des Systems für die Telefonanzeigen und Voicemail-Ansagen wird passend der Landeseinstellung bestmöglich festgelegt. Sie sollte aber dennoch überprüft werden.
4.Einstellen der Anzahl der Leitungen
Diese Option wird für Systeme im Tastenmodus verwendet. Bei Änderungen wird die bestehende Tastenprogrammierung überschrieben.
5.Einstellen der Vorwahl der externen Leitung (!)
Diese Option wird für Systeme im Modus TK-Anlage verwendet Eine Vorwahl ist nicht erforderlich, gegebenenfalls kann jedoch 0 oder 9 verwendet werden.
6.Hinzufügen von Lizenzen
Die Verwendung und Kapazität einiger Funktionen erfordert der Konfiguration hinzugefügte Lizenzen.
7.Ändern der Netzwerkeinstellungen (!)
Standardmäßig fragt das System beim Anschluss an ein Kundennetzwerk als DHCP-Client die IP-Adresseneinstellungen ab.
8.Einstellen der Notrufnummern
Die korrekten Notrufnummern des Landes müssen festgelegt werden, um sicherzustellen, dass diese von jeglichen Einschränkungen für ausgehende Anrufe, die zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden können, ausgenommen sind.
9.Auswählen der Wartemusik
10.Anpassen der automatischen Leitungswahl
Wenn ein Benutzer auf einem System im Tastenmodus einfach den Hörer abhebt, um einen Anruf zu tätigen, muss dass System anhand der automatischen Leitungswahl festlegen, welche verfügbaren Leitungs- oder Lautsprechanlagen-Tasten des Benutzers für den Anruf verwendet werden.

 

 

© 2020 AVAYA
- Issue 03.a.–
16:05, 22 July 2020
(installation.htm)

Performance figures, data and operation quoted in this document are typical and must be specifically confirmed in writing by Avaya before they become applicable to any particular order or contract. The company reserves the right to make alterations or amendments at its own discretion. The publication of information in this document does not imply freedom from patent or any other protective rights of Avaya or others. All trademarks identified by (R) or TM are registered trademarks or trademarks respectively of Avaya Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

Last Modified: 11/05/2012